Anthony Thet

Anthony Thet
Steckbrief
Geboren
1980
Nationalität
Deutsch
Größe
180 cm
Haare
Schwarz
Augen
Braun
Wohnort
Berlin
Wohnmöglichkeit
Hamburg, München, Köln, USA, Los Angeles
Sprachkenntnisse
Deutsch, Englisch (fließend), Spanisch (Grundkenntnisse), Französisch (Grundkenntnisse)
Dialekte
Berlinerisch
Sportarten
Schwimmen, Fitness, Laufen
Instrumente
Klavier, Gitarre, Schlagzeug
Sonstiges
Person

Die Musik übte schon immer eine gewisse Faszination auf Anthony aus. Schon im Kindesalter hat Anthony's Vater es geahnt und seine Mutter befürchtet: IAnthony wollte Musiker werden. Anthony's Vater stammt aus dem Königreich Kambodscha und wurde als klassischer Cellist von Prinz Sihanouk persönlich auserwählt und zum Studium nach Deutschland entsandt. Als Sohn eines Klassikers konnte Anthony die Cello-Suite bereits mitsummen, noch bevor er überhaupt sprechen konnte. Er war 12 als er die E-Gitarre für sich entdeckte.

Seine Vorbilder waren überwiegend amerikanische Rock-Gitarristen und somit entschieden sich seine Eltern früh, ihn in die Obhut seines Onkels nach Kalifornien zu geben, um dort von der Quelle des Rock’n’Roll zu kosten.
Mit 17 und zurück in Berlin schloss Anthony sich seiner ersten festen Band an: »The Crazy Dogs«. Mehrere Jahre zogen sie quer durch Deutschland bis er 2005 als Live-Gitarrist bei »Ich+Ich« eingestiegen ist. Dieser Job bahnte ihm den Weg zu vielen weiteren großartigen Pop-Acts. Lutricia McNeal und Natasha Thomas sind nur einige seiner Lieblingskolleginnen, die er auf der Gitarre begleiten durfte. Höhepunkt war ein Job für die Sängerin Suzan Agbor, als Vorgruppe von Nelly Furtado auf mehreren Konzerten ihrer Deutschland-Tournee. Das waren unglaubliche Momente.

Als fester Gitarrist bei »Asher Lane« war Anthony Teil einer 5-köpfigen eingeschworenen Meute, mit der er die Welt erobern wollte. Sie schafften 2006 den Charteinstieg mit der Single »New Days«, die zu einem Nivea-Werbespot in 90 Ländern gespielt wurde. Auch die Single »Explain« schaffte es in die Radiostationen. Tag X Irgendwas hat aber immer gefehlt.  Anthony wollte einfach mal vorne stehen und singen. Was daraus geworden ist? Im Jahr 2010 verwirklichte er seinen Traum vom Singen und zwar bei »X-Factor« (VOX). Von insgesammt 19.000 Teilnehmern setzte er sich in seiner Kategorie (Solosänger > 25 J.) gegen alle anderen männlichen Teilnehmer erfolgreich durch und kam in die Live-Shows. Dort belegte er letztendlich, den 4. Platz in der Gesamtwertung.

Nun genießt Anthony das Leben mehr als je zuvor. Ihm stehen plötzlich unendlich viele Wege offen, sich künstlerisch zu entfalten. Während er früher auf das Gitarrespielen beschränkt war, darf er heute singen, moderieren und sogar unterrichten. Ja wirklich! Er arbeitet (dank seines Wirtschaftsstudiums) nun auch als Dozent für Künstlermarketing und gibt Workshops. Im Moment arbeitet er viel im Studio und nimmt Songs auf. 

Wir bitten um Verständnis, dass Autogrammwünsche an unsere Klienten lediglich postalisch mit einem frankierten Rückumschlag (Deutschland 0,62 € / Europa 0,80 €) beantwortet werden können. Bitte beachten Sie, dass wir die Fanpost an die Klienten weiterleiten, daher entzieht sich die Beantwortung völlig unserem Einfluss.