Mike Rötgens

Mike Rötgens
Steckbrief
Geboren
1967
Nationalität
Deutsch
Größe
177 cm
Haare
Dunkelblond
Augen
Blau
Wohnort
Köln
Wohnmöglichkeit
Sprachkenntnisse
Deutsch, Englisch, Französisch (Grundkenntnisse)
Dialekte
Kölsch
Sportarten
Instrumente
fast alle
Sonstiges
Musikproduzent
Person

Oft verdanken Partypeople keinem geringeren als Erfolgs-Produzenten Mike Rötgens die vielen Glücksmomente vor den Schlagerbühnen dieser Welt. Aber nicht nur Fans erfreuen sich an Hits wie „Schatzi schenk mir ein Foto“ von Mickie Krause oder „Das rote Pferd“ von Markus Becker. Es sind die Stars selbst, die einen großen Teil ihres Erfolgs der „goldenen Feder“ von Mike Rötgens zu verdanken haben.

 

An rund 30 Titeln, die sich aktuell in den DJ-Top 100 platzieren, hat Produzent Mike Rötgens mitgearbeitet, mit Drews' Song „Ich bau Dir ein Schloss“ schrieb er Musikgeschichte.

 

Mike Rötgens: 'Im Keller produzierte ich meine ersten Songs'

 

Während der Kindheit wurde seine Gitarre zum ständigen Wegbegleiter. Fuß in der Musikbranche fasste Mike mit seiner Punk-Rock Band. „Wir haben Lieder eingedeutscht. Aus Songs wie 'You drive me crazy' wurde 'Du fährst mich verrückt'. Später komplettierten drei Mädchen, die wir an einer Theke ansprachen, unsere Band. Fortan waren wir mit dem Namen 'Die Thekenschlampen' unterwegs“, erinnert sich Mike an seine Anfänge. Nachdem eine Plattenfirma die Band unter Vertrag nahm, bekamen „Die Thekenschlampen“ ihre ersten eigenen Songs. Ein großer Moment für die Band, aber Mike war offensichtlich nicht ganz einverstanden: „Zu 100% gefielen mir die Titel nicht. Mit einem Partner, der über entsprechende Technik verfügte, produzierte ich zwei Songs im Keller, die angenommen wurden. Ich war ziemlich stolz, aber erst, als die 'EMI' auf mich zu kam, wurde mir klar, worauf ich stolz sein kann.“

 

Kettenreaktion auf Mallorca:

Offenbar entdeckte die Plattenfirma „EMI“ Mikes Talent: „'Mach doch so etwas wie Mickie Krause in weiblich', forderte mich das Label auf. Für mich ein völliges Neuland! So hörte ich ein paar Ballermann CD's durch und dachte: 'Das kann ich auch!'“, verrät Mike über seinen Grundstein in der Schlagerbranche. Und er konnte es tatsächlich! Schon kurze Zeit später war der Titel „Das sind nicht 20 Zentimeter“ auf jeglichen CD's vertreten und Mirja Boes, eine der früheren „Thekenschlampen“, plötzlich unter ihrem Künstlernamen „Möhre“ ganz bekannt. Sie schaffte den Sprung auf die Mallorca-Bühne. Für Mike Rötgens löste sich eine Kettenreaktion. „Plötzlich kamen immer mehr Künstler und Firmen auf mich zu. Dann war ich nicht mehr nur mit einem Titel auf den 'Ballermann Hits' vertreten, sondern gleich mal mit 5 oder 10 Songs!“

 

Mit Xtreme Sound an die Spitze:

Im Jahr 1999 gründete Mike mit Partner Hartmut Weßling sein eigenes Label „Xtreme Sound“. „Seitdem ist noch kein Tag vergangen, an dem ich nicht gerne zur Arbeit gegangen bin. Ich liebe alles, was mit Musik zu tun hat und schätze, dass ich in der schnelllebigen Zeit nicht nur einmal mit Künstlern wie Mickie Krause, Jürgen Drews oder Peter Wackel zusammenarbeite, sondern auf eine Zusammenarbeit über Jahre zurückblicken kann“, strahlt Mike. Bis heute hat ihn seine „goldene Feder“ nicht verlassen. Auf Ideen, die Mike schnell in sein Smartphone singt, folgen Chart-Einstiege. „Mit 113 offiziellen Titeln schaffte ich es mit Künstlern wie Jürgen Drews, Anna Maria Zimmermann, Mickie Krause, DJ Ötzi und Co in die deutschen Charts. Bestätigen mich auch alle anderen Rankings, zählen für mich nur die verkauften Platten“, analysiert Mike seinen Erfolg.

 

Mike Rötgens katapultiert den Schlager in ein neues Zeitalter:

Jugendliche außer Rand und Band: Der Titel „Ich bau Dir ein Schloss“ schnellte den Schlagerhimmel empor. Glaubte auch zuvor keine Plattenfima an den Titel, hatte Mike Rötgens den richtigen Riecher: „Jürgen Drews, der zuvor nur Partyschlager gesungen hat, wollte den Titel nicht singen und auch keine andere Firma hatte Interesse. Die Sorge, dass die jugendlichen Fans verloren gehen regierte und doch sang Jürgen den Song ein.“ Die richtige Entscheidung, denn die Fans wurden nicht weniger, sondern mehr! Mike Rötgens katapultierte den Schlager in ein neues Zeitalter. „Es war der größte Moment meiner Karriere. Durch 'Ich bau Dir ein Schloss' hat sich Jürgen Drews und auch der Schlager selbst in eine neue Richtung bewegt.“ Aber auch unzählige andere verrückte Momente, wie die nächtliche Raserei im Cabrio durch Monte Carlo, bei der er und Carmen Geiss (für die er Jet Set schrieb) von der Polizei verhaftet wurden, machen den Reiz dieses Jobs aus.

 

Mike Rötgens und seine Projekte

Zeit für Ruhe gönnt sich Mike dennoch nicht. Aktuell arbeitet er auf Hochtouren an Sommerprojekten mit Right Said Fred, Jürgen Drews, Peter Wackel, den RTL Autohändlern und Jürgen Milski. Zwei Titel für Mickie Krause befinden sich gerade in der Produktion und mit Anna Maria Zimmermann produziert er ein komplettes Album.